Schriftgröße

A A A

 

Liebe Sportvereine,

gerne stellen wir euch Informationen aus dem Landratsamt Reutlingen über weitere Fördermöglichkeiten für das Ehrenamt zur Verfügung.

Bitte beachtet auch die Möglichkeit zur Beantragung von „Soforthilfe Sport“ zur Vermeidung von coronabedingten Liquiditätsengpässen in den Sportvereinen. Die Antragsfrist für die Soforthilfe Sport läuft noch bis zum 30.11.2020.

https://www.wlsb.de/corona/soforthilfe-sport

Wir wünschen euch einen guten Start in das neue Schul-/Sportjahr, wenn ihr Fragen habt zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs sind wir gerne für euch da.

 bleiben sie gesund4

Hier findet ihr die Fördermöglichkeiten verschiedener Stiftungen:

Deutsche Stiftung für Ehrenamt und Engagement

Drei Schwerpunktthemen:
Es ist grundsätzlich möglich, jeweils einen Antrag pro Schwerpunktthema zu stellen.

  • Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft
    Unterstützung für Entwicklung digitaler Kompetenzen ehrenamtlich Tätiger sowie die Umsetzung von Projekten und die Durchführung von Veranstaltungen im oder über das Internet, digitale Infrastruktur im bürgerschaftlichen Engagement und Ehrenamt auf-/ausbauen
  • Nachwuchsgewinnung
    Förderung von innovativen Wegen der Nachwuchsgewinnung (insbesondere Kinder und Jugendliche sowie Seniorinnen und Senioren) sowie die Absicherung von bestehenden Engagement- bzw. Ehrenamtstrukturen in der andauernden Corona-Pandemie.
  • Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen
    Förderung von guten Rahmenbedingungen für Engagement und Ehrenamt explizit in in strukturschwachen und ländlichen Räumen, neue Ideen sowie die Schaffung, Aufrechterhalten und der Ausbau von gemeinnützigen Engagement- und Ehrenamtsstrukturen.


Förderquote: 90 % (bis 5.000 €) bzw. 80 % (bis 100.000 €)

Antragsfrist: frühestmöglich, spätestens bis 01.11.2020 (Mittel müssen noch in 2020 abgerufen werden!)

Antragsteller: Alle gemeinnützigen Organisationen, die über einen Freistellungsbescheid vom Finanzamt verfügen (z.B. gemeinnützige e.V.) sowie juristische Personen des öffentlichen Rechts (z.B. Kommunen)

Förderfähige Kosten:

  • Sachausgaben (z.B. Hardware oder Software)
  • projektbezogene Personalkosten (sozialversicherungspflichtige Beschäftigung)
  • projektbezogene Honorarkosten (z.B. für Programmierung oder Design)
  • begleitende Beratung, Qualifizierung und Coaching (z.B. für die Einführung neuer Software)
  • Verwaltungskostenpauschale (z.B. Mietnebenkosten oder Büromaterial)

Bitte lesen Sie sich den Förderleitfaden genau durch, dort sind alle Ausgabenarten aufgeführt und auch nicht zuwendungsfähige Ausgaben gelistet.

Link: https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/



Ideenwettbewerb zur Stärkung des Ehrenamts im ländlichen Raum (MLR BW)

Gefördert werden Projekte, die junge Menschen im Ländlichen Raum für wichtige zivilgesellschaftliche Aufgaben und Führungsfunktionen im Ehrenamt qualifizieren.
Die Qualifizierungsmaßnahme soll vor allem junge Erwachsene im Alter zwischen 20 und 35 Jahren auf die bevorstehende Übernahme wichtiger zivilgesellschaftlicher Aufgaben bzw. einer Führungsfunktion im Ehrenamt vorbereiten.
Die geförderten Projekte sind bis zum 31. Dezember 2021 abzuschließen.

Nicht gefördert werden

  • Projekte, deren Umsetzung vor Zugang des Bewilligungsbescheids begonnen wurde,
  • Projekte, denen bereits andere Landes- oder Bundesmittel zugesagt wurden,
  • Projekte, die keine eigene, innovative Ansätze aufweisen,
  • Projekte, die Wissen ohne konkrete Anwendungsperspektive („Wissen auf Vorrat“) vermitteln,
  • Projekte, die innerhalb von Verbänden zur Stärkung der eigenen ehrenamtlichen Strukturen durchgeführt werden (hierfür gibt es andere Förderstrukturen der institutionellen Förderung);
  • auf Dauer angelegte Strukturen (z.B. Personalstellen oder -aufstockungen bei Verbänden);
  • gesetzliche Mehrwertsteuer, angebotene Preisnachlässe (Skonti und Rabatte).


Förderquote: bis 85 % (max. 15.000 €), Mindestgesamtkosten = 5.000 €

Bewerbungsfrist: 15.10.2020 (Projekte sind bis 31.12.2021 abzuschließen)

Antragsteller: lokale und regionale Bündnisse aus mindestens drei verschiedenen Gruppen, Organisationen, Initiativen und / oder Vereinen, die gemeinsam eine auf den Bedarf vor Ort angepasste Qualifizierungsmaßnahme entwickeln wollen. Den Antrag auf Förderung stellt ein beteiligter Verein bzw. eine beteiligte Organisation stellvertretend für das Bündnis.

Fördergebiet: Orte bzw. Ortsteile im Ländlichen Raum im engeren Sinne bzw. Verdichtungsräume im Ländlichen Raum gemäß Landesentwicklungsplan 2002 sowie vergleichbare ländlich geprägte Orte (Link Karte)

Förderfähige Kosten: Sachkosten
Es werden Sachkosten gefördert, die für das Gelingen des Projekts erforderlich sind und mit einer Rechnung belegt werden können. Zu den Sachkosten zählen z.B. Honorare für externe Referenten, Mieten für geeignete Räume, Kosten für Arbeitsmaterial, für Öffentlichkeitsarbeit, auch Entwicklungskosten für im virtuellen Raum durchgeführte Qualifizierungsmaßnahmen.

Link: https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unser-service/wettbewerbe-und-auszeichnungen/staerkung-ehrenamt/

 

Unsere Partner

„Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“ Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.