Schriftgröße

A A A

Preise im Gesamtwert von 7500 Euro gewinnen

Noch bis zum 29. September haben Sie die Chance Ihr Foto vom Trikottag 2021 auf www.mehr-als-sport.info/trikottag/ hochzuladen und sich somit einen der Sportartikel- sowie Sportgeräte-Gutscheine im Gesamtwert von 7500 Euro zu sichern.

Zum Trikottag

 

 

 motiv trikottag breit

manuel hailfinger trikottag landtagSportkreisvosritzender und Landtagsabgeordneter Manuel Hailfinger im Trikot seines Heimatvereins TSV Undingen

 

 

 

 

Einladung zu den Servicetagen SPORT 2021 vom 10. November bis 03. Dezember 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

runter vom Sofa, weg vom Schreibtisch und auf zum persönlichen Austausch! Nach der erfolgreichen digitalen Premiere im vergangenen Jahr möchte der Württembergische Landessportbund e.V. (WLSB) Sie 2021 wieder in Präsenz beim Servicetag SPORT begrüßen. Denn die bewährte und publikumsstarke Veranstaltung lebt nun mal auch vom unmittelbaren Austausch mit den Referent*innen sowie der Teilnehmenden untereinander. Damit dies gelingen kann, wird der Servicetag SPORT vor dem Hintergrund bestehender sowie künftiger Hygieneverordnungen räumlich, zeitlich und inhaltlich in sechs voneinander unabhängige Veranstaltungen gesplittet – die sogenannten Servicetage SPORT. Diese finden im Zeitraum vom 10. November bis 3. Dezember 2021 statt. Dabei steht jeweils ein Thema, das die Vereine für künftige Herausforderungen rüsten soll, im Mittelpunkt:

  • 10. November 2021: Kunstrasen
  • 12. November 2021: Naturrasen
  • 17. November 2021: Energie
  • 25. November 2021: Sportentwicklungsplanung
  • 02. Dezember 2021: Digitalisierung
  • 03. Dezember 2021: Finanzierung

Vertreter aus Vereinen, Verbänden, Sportkreisen und Kommunen sind eingeladen, sich bei den Servicetagen SPORT 2021 anhand von Expertenvorträgen und Fragerunden auf den neuesten Stand rund um die Bereiche Vereinsmanagement und Sportentwicklung zu bringen. Dabei bekommen die Teilnehmenden aus erster Hand Einblicke,

  • wie Kunstrasenflächen umweltgerecht gereinigt werden können,
  • wie nachhaltiges und energetisches Bauen gelingen kann,
  • wie sich zukünftig die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Verein, Schule und Kommune gestaltet,
  • welche Potentiale sich mit zunehmender Digitalisierung in Bezug auf die Gewinnung Ehrenamtlicher, den Trainingsalltag und die Vereinsverwaltung eröffnet haben,
  • wie Projekte durch Sponsoring, Crowdfunding oder Fördermittel finanziert werden können,
  • u.v.m.

Die Teilnahme am jeweiligen Servicetag SPORT ist kostenlos. Weitere Informationen, das Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier auf unserer Website. Für die Teilnahme an einem der Servicetage SPORT können bis zu sieben Lerneinheiten (LE) für die Ausbildung zum Vereinsmanager oder zur Lizenzverlängerung angerechnet werden.


Wir heißen Sie herzlich willkommen zu den Servicetagen Sport 2021. Selbstverständlich können Sie diese E-Mail an Interessierte aus Verein und Kommune weiterleiten. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 0711/28077-180 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Württembergischer Landessportbund e.V.

servicetag anreisser

sportlerehrung 3. juli 2020 v.l. christopher ott manuel hailfinger franziska brauße und christoph weiblenSportlerehrung 3. juli 2020 v.l. Christopher Ott, Manuel Hailfinger, Franziska Brauße und Christoph Weiblen

Die Bahnrad-Fahrerin Franziska Brauße aus Eningen unter Achalm wurde am 3. Juli 2020 im Stadion an der Kreuzeiche zur Sportlerin des Jahres im Landkreis Reutlingen gewählt. Damals zählte sie bereits zu den Medaillenkandidatinnen für die Olympischen Sommerspielen 2021 in Tokio. „Der gesamte Sportkreis hat Franziska Brauße gestern und heute fest die Daumen gedrückt. Wir freuen uns sehr über die Goldmedaille unserer amtierenden Sportlerin des Jahres und gratulieren ihr herzlich“, so der Reutlinger Sportkreisvorsitzende Manuel Hailfinger.

sportlehrerin sabine bauer mit seniorensport zertifikatSportlehrerin Sabine Bauer freut sich über das neu erworbene Seniorensport-Zertifikat

Seit 25 Jahren bietet der Sportkreis Reutlingen e.V. ein spezielles Angebot für die Sportvereine im Landkreis Reutlingen. Diese können bei Bedarf zwei Sportlehrerinnen für ihre Übungsstunden im Verein mieten. Viele der Vereine kämpfen seit Jahren mit einem Rückgang des ehrenamtlichen Engagements und Übungsleitermangel. Damit das Sportangebot dennoch in vollem Umfang stattfinden kann, greifen manche Vereine auf das Angebot des Sportkreises zurück. Momentan leiten die beiden Sportlehrerinnen 26 Gruppen in 12 verschiedenen Vereinen. Dabei decken sie eine ganze Bandbreite an Sportstunden ab: von Kinderturnen, über Leichtathletik, Aerobic, Skigymnastik bis zu Nordic Walking.

Die Zeit während des Lockdowns nutzte Sportlehrerin Sabine Bauer, um sich fortzubilden. Ab sofort will sie verstärkt im Seniorenbereich qualifizierte Sportstunden für die Vereine anbieten. Im Rahmen der Ausbildung zur Seniorensportlehrerin erwarb sie drei Zertifikate in den Bereichen Bewegungstrainer für Senioren, Osteoporose Trainer und Sturzprophylaxe Trainer. Kraft, Mobilität, Beweglichkeit, Koordination, Stärkung von Herz und Kreislauf stehen im Fokus der Kurse für die ältere Generation. Die Inhalte der Sportstunden werden jeweils auf die Bedürfnisse der Seniorinnen und Senioren angepasst. Durch diese neue Qualifizierung möchte der Sportkreis Reutlingen sein Angebot für die Sportvereine verbessern, damit diese wiederum den Bedürfnissen der älteren Generation nachkommen können und das Kursangebot für Vereinsmitglieder aller Altersgruppen attraktiv bleibt.

Sportkreisvorsitzender Manuel Hailfinger ermuntert die Vereine, das Angebot zu nutzen: „Es ist wichtig, mit der Zeit zu gehen und sich den demographischen Entwicklungen anzupassen. Die Menschen wollen bis ins hohe Alter gesund und fit bleiben, da ist es toll, wenn der örtliche Sportverein passende Kurse anbieten kann.“


     v.l. sven heinz und manuel hailfinger         v.l. manuel hailfinger und sven heinz

Bewegung durch Sport ist für Menschen jeden Alters empfehlenswert. In bestimmten Berufsgruppen wird regelmäßige sportliche Betätigung sogar vorausgesetzt: Polizeibeamt*innen sind beispielsweise verpflichtet, sich während ihrer aktiven Dienstjahre körperlich fit zu halten. Das Angebot an Dienstsportaktivitäten ist bei der Polizei vielfältig und wird von den aktiven Polizist*innen gerne angenommen, denn der Sport ist zudem ein guter Ausgleich für die physischen und psychischen Belastungen im Polizeialltag.

Von den jungen Männern und Frauen, die sich für den Polizeiberuf bewerben wollen wird ein Mindestmaß an körperlicher Fitness und Belastbarkeit vorausgesetzt, welches die Bewerber*innen nachweisen müssen. Sportkreisvorsitzender Manuel Hailfinger hat darüber mit Kriminalhauptkommissar Sven Heinz gesprochen. Dieser ist Fachkoordinator der Polizeilichen Nachwuchsgewinnung, welche in den Landkreisen Esslingen, Reutlingen, Tübingen und dem Zollernalbkreis potenziellen Polizeinachwuchs ansprechen und gewinnen möchte.

Deutsches Sportabzeichen als Einstellungskriterium

„Wir Einstellungsberater vom Polizeipräsidium Reutlingen raten den Bewerber*innen dringend, ihre körperliche Fitness anhand eines Deutsches Sportabzeichens zu belegen“, so Sven Heinz, „denn viele Bewerber*innen unterschätzen den alternativ angebotenen polizeilichen Sporttest und scheitern. Dann gilt der gesamte Auswahltest als nicht bestanden. Sicherer ist es, außerhalb des polizeilichen Auswahltests ein Deutsches Sportabzeichen abzulegen und dieses zusammen mit den Bewerbungsunterlagen vorzulegen. Dann gilt die körperliche Fitness im polizeilichen Auswahlverfahren schon als nachgewiesen“, so der Fachmann.

Stefanie Wezel, Sportabzeichen-Referentin des Sportkreises Reutlingen, steht im Rahmen dieser Kooperation in Kontakt mit den Einstellungsberatern des Polizeipräsidiums Reutlingen und bietet Prüftermine an für potenzielle Polizeibewerber*innen, welche sich an den Bewerbungszeitfenstern der Landespolizei orientieren. „Erfahrungsgemäß ist für das Ablegen des Sportabzeichens ein vorheriges Training notwendig, vor allem im Ausdauerlauf“, weiß Stefanie Wezel „und es trainiert sich im Verein deutlich leichter“.

Sportliche Gemeinsamkeiten

Sportkreisvorsitzender Manuel Hailfinger verweist auf sportliche Gemeinsamkeiten: „Sowohl die Polizei als auch der Sportkreis Reutlingen haben Menschen im Blick, welche sich gerne sportlich betätigen. Wenn wir im Rahmen dieser geschlossenen Kooperation junge Frauen und Männer dabei unterstützen können, ihrem Traumberuf näher zu kommen, machen wir das gerne. Noch dazu, wenn diese jungen Frauen und Männer später einmal aktiven Dienst an unserer Gesellschaft verrichten“, so Hailfinger. Wo es sich anbietet, werden die Einstellungsberater der Polizei Reutlingen bei Veranstaltungen des Sportkreises präsent sein, um dort zielgerichtet sportaffinen jungen Menschen die Vielfalt des Polizeiberufs nahe zu bringen. „Für Spitzensportler*innen gibt es bei der Landespolizei während der Ausbildung und des dualen Studiums eine besonders attraktive Förderung“, ergänzt Sven Heinz und untermauert damit einmal mehr, dass Polizei und Sport eng miteinander verbunden sind.

 

Digitale Premiere

Premiere im Württembergischen Landessportbundes (WLSB): Erstmals wurde ein Landessportbundtag in einem rein digitalen Format als Live-Übertragung aus dem SpOrt Stuttgart abgehalten, bei dem die Delegierten per Video zugeschaltet waren und alle Abstimmungen und Wahlen per Online-Software erfolgten. WLSB-Präsident Andreas Felchle wurde von den Delegierten der Sportfachverbände, der Verbände mit besonderer Aufgabenstellung, der Sportkreise und Mitgliedsvereine, der Württembergischen Sportjugend und des Frauenbeirats für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt.

Schwerpunkte im Breitensport und Umweltschutz

Neu in den Vorstand des WLSB wurde der Landtagsabgeordnete Manuel Hailfinger (39) aus Sonnenbühl gewählt. In der Unterstützung des Breitensports sieht der Vorsitzende des TSV Undingen in den kommenden Jahren eine wichtige Aufgabe: „Breitensport vermittelt Werte und Bildung und schafft Zusammenhalt.“ Hailfinger, der seit 2019 auch Vorsitzender des Sportkreises Reutlingen ist, will zudem beim Bau und Unterhalt von Sportstätten einen Schwerpunkt auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit legen. „Sowohl bei Neubauten als auch bei Erneuerungen und Renovierungen sollen alle Maßnahmen nach den neuen energie- und umwelttechnischen Standards ausgeführt werden“, betonte er. Außerdem ist der effiziente Umgang mit Ressourcen für den Sonnenbühler eine grundlegende Leitlinie, weshalb er auch für Kooperationen von Vereinen und benachbarten Kommunen beim Bau von Sportstätten warb. Mit Blick auf die Corona-Pandemie merkte er abschließend an, dass er sich für die erfolgreiche Bewältigung der Folgen insbesondere im Amateursport- sowie im Kinder- und Jugendbereich einsetzen wird.

 manuel hailfinger beim digitalen landessportbundtag

Sportkreis Reutlingen begrüßt das Sofortprogramm zur Verbesserung der Schwimmfähigkeit

Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport hat gemeinsam mit den beiden Schwimmverbänden sowie DLRG-Landesverbänden in Baden-Württemberg ein „Corona-bedingtes Sofortprogramm zur Verbesserung der Schwimmfähigkeit“ initiiert. Durch dieses befristete Programm soll dem erhöhten Bedarf Rechnung getragen werden, das Programmvolumen beträgt 900.000 Euro. Durch die Corona-bedingte Schließung der Schwimm- und Hallenbäder hat sich der ohnehin große Bedarf an Schwimmkursen deutlich erhöht. Nach Schätzungen der baden-württembergischen Schwimmverbände haben etwa 100.000 Kinder seit dem Beginn der Corona-Pandemie vor 14 Monaten im Land nicht oder nicht sicher schwimmen gelernt. Alle Anbieter führen lange Wartelisten für Anfängerschwimmkurse.

Jeder Kurs wird pauschal mit 200 Euro bezuschusst. Sollte ein Schwimmkurs nur durch die Anmietung von Schwimmflächen umsetzbar sein, können diese Kosten zusätzlich mit bis zu 200 Euro pro Kurs bezuschusst werden. Dadurch soll ermöglicht werden, dass die Elternbeiträge stabil bleiben. Die maximale Fördersumme beträgt somit 400 Euro pro Kurs. Bei der Durchführung der Schwimmkurse sind die Maßgaben der jeweils gültigen Corona-Verordnung sowie der Corona-Verordnung Bäder und Saunen einzuhalten. Der Reutlinger Sportkreis-Vorsitzende Manuel Hailfinger begrüßt das Sofortprogramm. Er betont: „Der Sportkreis engagiert sich seit vielen Jahren unter dem Motto „Vom Nichtschwimmer zum Schwimmhelden“. Wir freuen uns daher, dass der Schwimmunterricht gestärkt wird.“

Anträge sind ab 21. Juni möglich


Anträge können von Schwimmvereinen, DLRG-Ortsgruppen sowie privaten Anbietern mit Sitz in Baden-Württemberg gestellt werden. Die Umsetzung des Programms erfolgt über eine ARGE der DLRG-Landesverbände und der beiden baden-württembergischen Schwimmverbände. Dadurch wird gewährleistet, dass alle Anbieter von Schwimmkursen zu denselben Bedingungen bezuschusst werden. Anträge können ab dem 21. Juni ausschließlich über das Internetportal www.sofortprogrammschwimmenbw.de gestellt werden. Dieses ist für die Antragstellung ab dem 21. Juni bis zum 30. November 2021 freigeschaltet. Eine rückwirkende Bezuschussung bereits angelaufener Kurse ist nicht möglich. Die Laufzeit der Schwimmkurse muss bis zum 31. Dezember 2021 abgeschlossen sein.

Gefördert werden Anfängerkurse mit einer Gruppengröße von mindestens sechs bis maximal elf Kindern bis zu einem Alter von einschließlich 13 Jahren. Der Gesamtumfang eines Schwimmkurses muss mindestens 600 Minuten betragen. Die Qualität der Kurse ist dabei eine wichtige Voraussetzung. Daher können nur Schwimmlehrkräfte mit anerkannter Qualifikation im Bereich Schwimmausbildung die Kurse leiten. Zudem müssen diese inhaltlich die Niveaustufen 1 und 2 (Wassergewöhnung und Grundfertigkeiten des Schwimmens) der „Empfehlungen für den Schwimmunterricht in der Schule“ abbilden.

schwimmhelden mit daniela halder karl heinz walter und rose kalmbach ruopp

Mit dem WLSB nach den Sternen greifen

Die „Sterne des Sports“ werden auch als Oscar des Breitensports bezeichnet und seit 2004 jedes Jahr von den Volks- und Raiffeisenbanken gemeinsam mit dem Württembergischen Landessportbund und seinen Sportkreisen zum Leuchten gebracht.
Der Wettbewerb zeichnet besondere Leistungen, vielfältiges ehrenamtliches Engagement und spannende Vereinsprojekte auf der regionalen, der Landes- und der Bundesebene aus. Diese besonderen Leistungen werden neben dem entsprechenden „Stern des Sports“ auch mit Geldprämien honoriert.

Sportkreisvorsitzender Manuel Hailfinger ermutigt die Vereine im Landkreis Reutlingen, sich für den Preis zu bewerben: „Unsere Sportvereine leisten auch in diesen schwierigen Zeiten einen unglaublich wichtigen Beitrag für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Es ist toll zu sehen, mit wie viel Einsatz die Ehrenamtlichen kreativ sind, um ihren Mitgliedern weiterhin Sport im Verein zu ermöglichen. Es gibt Online-Sportangebote, Challenges, Fitnesspfade und vieles mehr. Toll, wenn dieser Einsatz über die Sterne des Sports honoriert wird.“

Anerkennung und Wertschätzung auf höchster Ebene

Bewerben können sich alle Sportvereine, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind. Dabei geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz. Im Mittelpunkt stehen das gesellschaftliche Engagement der Sportvereine und der Verdienst ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Die eingereichten Konzepte der Sportvereine
aus unserer Region werden von einer kompetenten Jury ausgewertet.

Der Wettbewerb geht über drei Ebenen: Auf der lokalen Ebene wartet auf den Sieger der „Große Stern des Sports“ in Bronze, ausgezeichnet von den Volks- und Raiffeisenbanken sowie den Kreis- und Stadtsportbünden unserer Region. Der Gewinner qualifiziert sich für das Finale auf Landesebene. Bei der Preisverleihung „Großen Stern des Sports“ in Silber, die von den Landesssportbünden und den regionalen Genossenschaftsverbänden ausgerichtet wird, konkurrieren die Sportvereine um das Ticket zum Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Gold 2021. Beim Bundesfinale in Berlin werden im jährlichen Wechsel von der Bundeskanzlerin und dem Bundespräsidenten die Finalisten für ihr gesellschaftliches Engagement mit dem „Großen Stern des Sports“ in Gold ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.sterne-des-sports.de

 2 sterne des sports logo 4c klein

 

sm visual greift mit eurem verein nach den sternen v2

 

 

 

 

Liebe Vereinsvertreter*innen,

Wir möchten euch eine Plattform bieten, auf der ihr Informationen eures Vereins einstellen und auf Informationen der anderen Vereine aus dem Landkreis Reutlingen zugreifen könnt!

Wir werden das in Form eines Newsletters anbieten.

Die Idee, die dahinter steckt: Als Sportvereine zusammenhalten, Positives und Erfolgreiches teilen, bei Problemen auf die Erfahrungen der anderen Vereine zurückgreifen

Vorgehensweise:

  1. Wer diesen Newsletter mit Informationen der anderen Sportvereine erhalten möchte, klickt auf unserer Internetseite auf den Button „Newsletter“ Sportkreis Reutlingen - Newsletter (sportkreis-reutlingen.de)
  2. Wer Informationen mit anderen Vereinen teilen möchte, schickt diese Infos an die Geschäftsstelle des Sportkreises Reutlingen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Wir werden diese Infos dann in den Newsletter einpflegen und verschicken und, wenn gewünscht, auf unserer Homepage und/oder im „SPORT in BW“ – Heft veröffentlichen.

Beispiel 1:

Der TSV Musterverein bietet während der Corona-Pause eine Outdoor-Challenge für seine Mitglieder an, die Aktion kommt super an, der TSV Musterverein möchte für andere Vereine Vorbild und Ideengeber sein und schickt die Infos zur Aktion an die Sportkreis-Geschäftsstelle. Wir teilen diese dann im Newsletter / Nachmachen erwünscht

Beispiel 2:

Die TSG Mustersport plant ein Vereinsjubiläum und will hierzu andere Vereine einladen oder braucht Equipment für das Fest: Info an Sportkreis / Newsletter / TV Lustig meldet sich direkt bei TSG Mustersport: wir kommen mit 50 Personen und leihen euch unsere Sound-Anlage

Beispiel 3:

Die Muster-Schützengilde hat einen Wasserschaden in ihrer Schießanlage und braucht vorübergehend Räumlichkeiten, um zu trainieren: Info an Sportkreis / Newsletter / andere Schützenvereine melden sich direkt bei der Muster-Schützengilde

Auch wenn momentan fast nichts stattfinden kann, so haben doch einige Vereine Wege gefunden, für ihre Mitglieder etwas anzubieten, um den Kontakt nicht zu verlieren. Es wäre schön, wenn ihr das als Ideengeber teilt.

Wir freuen uns schon jetzt auf eure Informationen!

Herzliche Grüße

euer Sportkreis-Team

 

 news

videokonferenz

 Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

der Sportkreis Reutlingen lädt ein zur Informationsveranstaltung:

Die Mitgliederversammlung 2021 online durchführen – so geht’s! 

2. Februar 2021 um 18 Uhr

Markus Bastian von der DSR-Veranstaltungstechnik GmbH und Manuel Hailfinger, Sportkreisvorsitzender werden Ihnen an diesem Abend alle technischen und rechtlichen Fragen zur Online-Mitgliederversammlung beantworten.

Für alle, die nicht live dabei sein konnten oder nochmal schauen wollen, hier der Link zur Aufzeichnung:

Link zum Video

 

Ihr braucht ein Sportabzeichen für die Bewerbung bei der Polizei?

Wir bieten im Jahr 2021 folgende Prüfungstermine an:

05. Juni 2021

23. Oktober 2021

Ort und Uhrzeit werden kurzfristig bekannt gegeben.

Anmeldungen und Fragen bitte per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mit folgenden Daten: Wohnadresse, Geburtsdatum, wenn schon früher ein Sportabzeichen abgelegt wurde: Angabe der Urkunden-Kennziffer

Hinweis: Für Prüftermine außerhalb der oben genannten Termine, meldet euch gerne auf der Geschäftsstelle des Sportkreises Reutlingen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

mit folgenden Daten: Wohnadresse, Geburtsdatum, wenn schon früher ein Sportabzeichen abgelegt wurde: Angabe der Urkunden-Kennziffer

Wir werden euch dann auf Anfrage die Kontaktdaten von ortsnahen Sportabzeichenprüfern zukommen lassen.

Achtung! Für das Ablegen des Sportabzeichens ist vorheriges Training notwendig, vor allem im Ausdauerlauf! In der Tabelle "Leistungstabelle Erwachsene" findet ihr die Anforderungen für das Bestehen des Sportabzeichens: Deutsches Sportabzeichen (wlsb.de)

 

 

tartanbahn

 

Unsere Partner

„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“ Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.